Dummyprüfung 04/2019

Ergebnisse der Dummyprüfung (Sonderleiterbericht)

Bericht der Suchensiegerin:

"Am 13.4.2019 war es endlich soweit und wir starteten auf der APD/R A in Braunschweig. Das Wetter für diesen Tag war nicht so gut angesagt: Schneeschauer, Regen, von allem
etwas. Da wir keine allzu lange Anfahrt zu der Prüfung hatten, reichte es aus, gemütlich um 8 Uhr zu starten.
Als wir in Braunschweig auf dem Trainingsgelände der BZG Braunschweig ankamen, wurden wir von der Sonderleitung Peggy und Alex freudig begrüßt. Nachdem die Anmeldung erledigt war, gab es eine nette Ansprache von der Sonderleitung Peggy und Alex, der 1. Vorsitzenden Renate und der Richterin Herta Rudolph.

Insgesamt 17 Hund-Mensch-Teams starteten an diesem Tag und die Prüfung begann mit dem ersten Fach: der Suche. Da Hank und ich die Startnummer 5 hatten, konnten wir uns noch mal in Ruhe sammeln. Als wir dann an der Reihe waren, war ich sehr aufgeregt, aber Hank hat seine Dummys alle schnell reingeholt. Als nächstes Fach folgte der Appell, danach die Markierung. Der Appell verlief etwas aufregend, da die Waffe des Schützen leider ab und zu Ladehemmungen hatte und die Steadynessabfrage dadurch etwas länger dauerte, aber Hank und ich haben uns dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Ich was so stolz auf meinen Kleinen.

Die Stimmung aller Beteiligten war einfach Klasse, auch zwischen den Aufgaben. Und das obwohl einige Teams inzwischen leider bereits genullt hatten. Bei der Markierung verlief alles schnell und zügig und man musste nicht lange warten. Bis zu diesem Punkt sind wir zwei gut durchgekommen. Als nächstes folgte von der Sonderleitung eine kurze Wegbeschreibung zum Wassergelände und nochmal aufmunternde Worte an alle Teams bevor wir dann geschlossen zur Wasseraufgabe gefahren sind. Alle waren natürlich nochmal sehr aufgeregt. Jeder hoffte das alles gut geht und alle Teilnehmer wünschten sich gegenseitig viel Glück für das letzte Fach.
Als Hank und ich an der Reihe waren guckte ich meinen Hank an und wir beide waren uns einig, auch das zusammen zu schaffen. Der Schuss fiel, das Dummy flog, die Freigabe kam aber Frauchen hat noch eine kurzen Moment gewartet. Dann auf Kommando ’zack, ins Wasser’ und schnell das Dummy in Frauchens Hand.
Alle klatschten und jubelten - es war einfach eine tolle Stimmung. Jeder freute sich mit. Als alle Teams durch waren, fuhren wir wieder zurück zum Trainingsgelände und warteten
auf unsere Papiere. Auch hier wurden wir so lieb von der Sonderleitung umsorgt, mit kleinen Naschereien und dem ein oder anderen kleinen Schnaps versorgt. Man führte nette Gespräche und traf sogar bekannte Gesichter, was mich sehr gefreut hat.

Nun war es Zeit für die Siegerehrung: Die Sonderleitung hielt noch eine nette Ansprache und gab den Teilnehmer die leider nicht durchgekommen sind, aufmunternde Worte mit auf dem Weg. Die Spannung stieg als Peggy dann zur Verkündung des 1. Platzes kam und diesen mit ’80 von 80 Punkten’ ankündigte. Und dann rief Sie meinen Namen auf! Mein Gesicht hätte ich gerne selber gesehen. Hier nochmal einen ganz lieben Dank an die Sonderleitung Peggy und Alex, an Renate die auch immer aufmunternde Worte parat hatte und natürlich an die Richterin Herta Rudolph. Und nicht zu vergessen unseren Helfern Maik und Susanne, ohne die eine Prüfung nicht stattfinden kann.
Dankeschön, ihr wart super. Es war ein toller Tag bei euch und ich hatte auch noch am nächsten Tag ein Grinsen im Gesicht."

Sabine Sauer mit Crannfieldlanes Armani Hank